Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Freitag 1. Dezember 2017

18 Uhr- 21 Uhr

Theater Altes Hallenbad

Haagstr.29

61169 Friedberg

 

Beitrag 15,-€

 

18 Uhr:  Das Theater öffnet                 seine Türen

Entspannt Ankommen

Zeit für Mich  - entspannt - Zwischen den Welten

Wenn es noch freie Plätze gibt werden diese an der Abendkasse ab 18:30 Uhr vergeben.

 

Der Buchstand wird besetzt sein und ein Stand von Sahaya - Hilfe für Nepal e.V.

 

Im Lesungsraum werden entspannende Pianoklänge einladen im Hier und Jetzt zu sein.

 

 

 

18:30 Uhr: bis 30 Minuten vor Beginn müssen reservierte, nicht bezahlte Plätze  ausgeglichen werden. Danach behalten wir uns vor diese Plätze neu zu vergeben.

 

 

19 Uhr - 21 Uhr: Lesung       mit Pause,Musikbegleitung: Entspannungspianist Steffen Grell

 

                

Nach der Lesung (und evtl. während der Pause) wird die Autorin ihr Buch auf persönliche Weise signieren

Zwischen den Welten -

eine wahre Geschichte über den Tod, die Liebe und das Leben

Die erste Lesung zum ersten Buch von Silke Szymura

 

Die Autorin Silke Szymura teilt mit diesem Buch eine wahre Geschichte aus ihrem Leben. Einen Zeitraum in dem ihr Leben von einer auf die andere Sekunde verändert wurde. Aus dem Ergeben, Hingabe wurde und aus Traurigkeit und Einsamkeit.....Dankbarkeit, Liebe und Verbundenheit.
Der Titel ihres Buchs "Zwischen den Welten- eine wahre Geschichte über den Tod, die Liebe und das Leben" ist einfach perfekt für diese Geschichte.
Es ist im MASOU-Verlag UG erschienen.

Silke Szymura hat einen eigenen Blog: In lauter Trauer. ist ausgebildete Trauerbegleiterin, leitet Gruppen für jung Verwitwete in Frankfurt und in der Wetterau und hält Vorträge und Tagesseminare zum Thema.

Ein zusätzliches Highlight an diesem Abend der ersten Lesung, wird die Begleitung von Entspannungspianist Steffen Grell sein. Er lässt sich von der Geschichte, der Stimmung und der Energie die an diesem Abend präsent sein wird inspirieren und wird diese in seiner Musik hör und spürbar werden lassen.

 

Herzlichen Dank für Ihren Beitrag

Da ein bedeutender Teil der Geschichte in Nepal stattfindet und von den Menschen und der Kultur erzählt, wird ein Teil des Beitrags an den von Silke Szymura gegründeten und in Karben ansässigen Verein " Sahaya - Hilfe für Nepal e.V." gespendet.

Anmeldung zur Lesung ist hier möglich




Ich habe das Glück Silke nun etwas über ein Jahr begleiten zu dürfen. Mein Massageangebot für ehrenamtlich tätige Menschen hat sie zu mir geführt. Von unserem ersten Gespräch ab, wusste ich, dass dies keine zufällige kurzfristige Begegnung sein wird sondern ein erstes vorsichtiges Kennenlernen dem ein gemeinsamer Weg bevorsteht. So freue ich mich so sehr und bin von Herzen dankbar für unsere Zeit. Klar das ich Ihre Entwicklung von "ich schreibe gerade ein Buch" zu "ich bin Autorin" unterstütze und diese Lesung aus ganzem Herzen gerne mitorganisiere.
Da ich zwar nur in wenigen Sätzen im Buch vorkomme musste ich dazu mein Einverständnis geben und durfte schätzungsweise 2/3 des Buches vorab lesen. Ich war und bin begeistert und es fällt mir sehr schwer hier nicht zu viel auszuplaudern. Für mich ist dieses Buch/ihre Geschichte in jedem Abschnitt, so lebendig, aufregend, bewegend, vielfältig bunt und liebevoll geschrieben das ich auf jeden Fall irgendwann auch an die Plätze in Nepal reisen möchte, an denen die Geschichte teilweise stattgefunden hat. Für mich ist dieses Buch zwar zum einen die Beschreibung über den Verlust eines geliebten Partners, die tiefe Traurigkeit und den Prozess damit, über den Umgang mit dem Sterben und dem Tod in verschiedenen Kultren und auch eine wundervolle Beschreibung über die Verbindung über den Tod hinaus, den eigenen Erkenntnisweg, Entwicklung und Wachstum in die eigenen Potenziale, Kraft und Liebe.  Ich bin sehr dankbar dafür, dass sie mich mit ihrer Geschichte so tief berührt hat und ich diese so nah miterleben darf.